Donnerstag, 16. Juli 2015

Himbeer Kuppeltorte


Himbeer Kuppeltorte


Zutaten

Für den Teig:
6 Eier
220 g Zucker
1 Prise Salz
280 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Für die Füllung:
600 g Himbeeren
100 g Puderzucker
300 g Quark
300 ml Sahne
12 Blatt Gelatine
200 g weiße Schokolade (fals ihr keine ,,knackige,, Schokolade in der Torte wollt, könnt ihr auch eine Ganache machen oder die Schokolade ganz weglassen)

Für den Tortenguss:
2 Pck. roten Tortenguss
500 ml Himbeersaft (oder anderen roten Fruchtsaft)

außerdem frische Himbeeren
ca. 50 g geraspelte Schokolade
außerdem: eine Schüssel


Zubereitung

Zuerst beginnen wir mit dem Teig. Dafür werden die Eier mit dem Salz kurz angeschlagen, dann kommt der Zucker dazu und das Ganze wird weitere 10-15 Minuten aufgeschlagen. Mehl mit dem Backpulver mischen, zu den Eiern sieben und vorsichtig unterheben. Bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen lassen. Anschließend gut abkühlen lassen.
Für die Füllung werden die Himbeeren mit dem Puderzucker püriert und durchgesiebt. Sahne steif schlagen und unter den Quark heben. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Himbeeren in einem Topf erwärmen. Die Gelatineblätter ausdrücken und einzeln in das warme (das Püree darf nicht zu heiß sein) Himbeerpüree geben und auflösen. Dann in das lauwarme Püree vorsichtig die Sahne-Quark Mischung unterrühren (das Püree darf aber nicht zu heiß sein, sonst schmilzt die Sahne). Die Füllung für 30-60 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit sie etwas fester wird. In der Zeit eine Schüssel mit Frischhaltefolie aufkleiden. Den Biskuit zweimal durchschneiden und eine Lage in die Schüssel legen. Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Die Hälfte davon auf die erste Lage Biskuit geben und mit einem Pinsel bestreichen. Dann kommt die Hälfte der Himbeerfüllung hinein. Darauf dann der zweite Boden, die zweite Schicht Schokolade, die restliche Himbeerfüllung (bei mir ist etwas über geblieben) und den 3. Tortenboden. Mit Frischhaltefolie bedecken und am Besten über Nacht in den Kühlschrank fest werden lassen.
Am nächsten Tag habe ich die Torte gestürzt und mit der über gebliebenen Füllung bestrichen. 
Tortenguss mit dem Saft aufkochen und über die Torte gießen. Weiße Schokolade raspeln und unten an den Rändern drücken. Zum Schluss die Torte mit den Himbeeren dekorieren und für 30 Minuten kalt stellen. 

Guten Appetit! :)



Danke Daniela für das tolle Blogevent :)


Kommentare:

  1. Liebe Nancy,
    das sieht ja aus wie vom Konditor... So eine schöne Torte hast du gezaubert und dann auch noch rund. Ich hätte nie gedacht, dass man so eine Form mit einer einfachen Schüssel hinbekommt. Toll.
    Danke für diesen schönen Beitrag zu meinem Blogevent!
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey Daniela,
      ohhh vielen vielen lieben dank :)
      freue mich sehr über dein Kommentar.

      Liebe Grüße
      Nancy

      Löschen

Ich würde mich sehr über ein Kommentar freuen :)